alles, was ich weiß – tout ce que je sais Der Marché de la Poésie zu Gast in Berlin 19.05.22 in Berlin, Haus für Poesie

Donnerstag 19.05.22
Einlass: 19.00, Beginn: 19.30
Haus für Poesie, Knaackstr. 97, 10435 Berlin

Tickets zu alles, was ich weiß – tout ce que je sais Der Marché de la Poésie zu Gast in Berlin Berlin


Informationen

Lesung & Gespräch mit Nadine Agostini Dichterin, Toulon | Anne-James Chaton Dichter, Paris | Moderation Cia Rinne Autorin, Soundpoetin, Klangkünstlerin, Berlin

Jedes Jahr im Juni – Pandemiezeiten ausgenommen – versammeln sich etwa 500 Lyrik-Verlage und Zeitschriften auf dem Place Saint-Sulpice in Paris. Vorab geht er auf Reisen: „La Périphérie“ ist auch in diesem Jahr zu Gast in Berlin. Die französischen DichterInnen Nadine Agostini (geboren 1960)
und Anne-James Chaton (geboren 1970) stellen ihr vielstimmiges, vielgestaltiges, performatives Werk vor.

Anne-James Chatons Arbeiten bauen auf einer Erforschung des alltäglichen Textmaterials auf. Bankquittungen oder Flugblätter sind Quellen für seine Erkundungen in den Bereichen Klang, Poesie und visuelle Kunst. Sein polyglotter Weg führte ihn mit Andy Moor (The Ex), dem deutschen Musiker Carsten Nicolaï und dem Sonic Youth-Gitarristen Thurston Moore zusammen. Er liest aus seinem jüngsten Band Populations Texte über die Deutschen – „Les Allemands“. Nadine Agostini kreuzt in ihrer Schreibpraxis Tagebucheinträge mit Dichtung – Mündlichkeit trifft auf Humor. Sie schreibt Mythen neu, gründet Zeitschriften, arbeitet mit bildenden KünstlerInnen und verfasst Theatertexte. Sie liest aus Extraits de Berceuse à deux voix – zweistimmiges Wiegenlied.

Beide werden mit der Soundpoetin und Preisträgerin des Prix Bernard Heidsieck-Centre Pompidou Cia Rinne über die Kunst des Schreibens wie des Aufführens, die Übergänge zu anderen Künsten und die Kraft der Mündlichkeit sprechen und ihre Texte im Original und Übersetzung vorstellen.

Die Texte liegen auf Deutsch und Französisch vor, übersetzt von Gabriele Wennemer. Das Gespräch wird simultan gedolmetscht. Eine gemeinsame Veranstaltung mit dem Marché de la Poésie, Paris, im Rahmen des Programms „La Périphérie“. Mit freundlicher Unterstützung von ECHOO Konferenzdolmetschen

Das Haus für Poesie ist am 12. Juni mit Dagmara Kraus zu Gast auf dem Marché de la Poésie.

Mit: Cia Rinne, Anne-James Chaton, Nadine Agostini