09.09.21
Tickets Gabriele Tergit: »So war’s eben«, Buchpremiere, Lesung und Gespräch mit der Herausgeberin Nicole Henneberg in Berlin

Gabriele Tergit: »So war’s eben« Buchpremiere, Lesung und Gespräch mit der Herausgeberin Nicole Henneberg 09.09.21 in Berlin, Literarisches Colloquium Berlin e.V.

Donnerstag 09.09.21
Einlass: 18:30, Beginn: 19:30
Literarisches Colloquium Berlin e.V., Am Sandwerder 5, 14109 Berlin

Tickets zu Gabriele Tergit: »So war’s eben« Berlin


Informationen

WICHTIG

Für alle Ticketinhaber·innen: Unserem Hygieneplan zur Covid19-Prävention entsprechend benötigen Sie für die Teilnahme an unseren Veranstaltungen einen Nachweis über eine vollständige Impfung (2 Wochen zurückliegend), ein negatives PCR- oder Antigen-Schnelltest-Ergebnis, das nicht älter als 24 Stunden ist, bzw. einen Nachweis über Ihre Genesung (nicht älter als 6 Monate).

für Inhaber · innen  von Allwettertickets: Für den Fall der Verlegung der Veranstaltung wegen schlechten Wetters in die Innenräume des LCB behält diese Karte ihre Gültigkeit. Im Innenbereich besteht Maskenpflicht, auch während der Veranstaltungen auf den Sitzplätzen. Im Außenbereich sind keine Masken notwendig.

für Inhaber · innen  von Gutwettertickets: sollte die Veranstaltung nach drinnen verlegt werden müssen, melden wir uns am Tag der Veranstaltung bis 13 Uhr per Mail mit einer Absage. In diesem Fall wird die Vorauszahlung automatisch rückerstattet. Ebenfalls wird das Ticket erstattet, wenn die Veranstaltung draußen wegen schlechten Wetters abgebrochen werden muss.


Bitte beachten Sie die geltenden Mindestabstände.

Leider können wir keine Speisen anbieten und Getränke nur in Flaschen ausgeben.


https://lcb.de/hinweise-zum-besuch-der-veranstaltungen


Danke für Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung.


Wir freuen uns auf Ihren Besuch!



Gabriele Tergit: »So war’s eben«
Buchpremiere, Lesung und Gespräch
mit der Herausgeberin Nicole Henneberg
Moderation: Jens Bisky
Open Air vor Ort (bei schlechtem Wetter im Saal)

 

Die literarische Kanonbildung ist ein ständiger Prozess. Autor·innen, Texte, ja Gattungen werden in wandelnden Zeiten unterschiedlich gewertet. Manche Schriftsteller·innen erleben alle zehn, andere alle zwanzig und andere noch seltener eine Renaissance. Die Berliner Autorin Gabriele Tergit jedenfalls ist momentan wieder im Zentrum des Interesses. Dank ihrer Herausgeberin Nicole Henneberg entsteht im Schöffling Verlag gerade eine sorgfältig edierte Werkausgabe. Nach dem überwältigenden Erfolg des Jahrhundertromans »Die Effingers« erscheint nun erstmals der Roman mit dem lapidaren Titel »So war’s eben«, der, so Nicole Henneberg in ihrem Nachwort „[...] alle ihre bisherigen Themen und Schreibweisen verknüpft: die schnellen, pointierten Dialoge mit dokumentarisch genauen Alltagsszenen wie in der Wirtschafts- und Gesellschaftssatire Käsebier erobert den Kurfürstendamm, die Schilderungen einzelner Typen, wie in ihren Gerichtsberichten und Feuilletons, und die fesselnden, atmosphärischen Darstellungen von Interieurs aus den Effingers.“ Aber das Zentrum des Romans bleibt die Frage, wie es zur Shoa kommen konnte und wie die Deutschen nach dem Krieg zunächst im Umgang mit dem Holocaust scheiterten. Dazu gehört auch, dass der Text keinen Verleger fand. Nicole Henneberg liest aus dem Roman und spricht mit Jens Bisky (Hamburger Institut für Sozialforschung) sicherlich auch darüber, wie sie den Text druckbar arrangierte. 8 € / 5 €

Fotot Gabriele Tergit 1926 ©Jens Brüning