13.01.22
Tickets WORTMELDUNGEN – Der Literaturpreis für kritische Kurztexte »Literatur und Klimawandel«,  in Berlin

WORTMELDUNGEN – Der Literaturpreis für kritische Kurztexte »Literatur und Klimawandel« 13.01.22 in Berlin, Literaturhaus Berlin

Donnerstag 13.01.22
Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr
Literaturhaus Berlin , Fasanenstr. 23, 10719 Berlin

Tickets zu WORTMELDUNGEN – Der Literaturpreis für kritische Kurztexte »Literatur und Klimawandel« Berlin


Informationen

Die Preisträgerin Marion Poschmann im Gespräch mit den Preisträger*innen des WORTMELDUNGEN-Förderpreises 2021: Melanie Sasha Berger mit »Pan Più«, Samuel J. Kramer mit »Nichts an einem Waldbrand ist unsichtbar« und Benedikt Kuhn mit »Erdkunden«.

Es moderiert Catherine Newmark. 

Marion Poschmann erhält den WORTMELDUNGEN-Literaturpreis 2021 für ihren Text Laubwerk. In ihrem herausragenden Kurztext entwirft sie »eine literarische Vision für eine klimagerechte Zukunft«, so die Jury. Melanie Sasha Berger, Samuel J. Kramer und Benedikt Kuhn sind die Preisträger*innen des mit 15.000 Euro dotierten WORTMELDUNGEN-Förderpreises 2021. Der Preis wird zu gleichen Teilen vergeben.

Auch in diesem Jahr war einer der Preise ausdrücklich für eine Rede ausgeschrieben. Samuel J. Kramer erhält ihn für seine Rede »Nichts an einem Waldbrand ist unsichtbar«. Melanie Sasha Berger wird für ihre Kurzgeschichte »Pan Più« und Benedikt Kuhn für seine Erzählung »Erdkunden« ausgezeichnet. Geantwortet haben sie alle drei auf Marion Poschmanns Aufruf »Vom Unsichtbaren schreiben, die Gegenwart sehen. Wie tritt der Klimawandel in Erscheinung?« Es moderiert die Philosophin, Kulturjournalistin und Publizistin Catherine Newmark.