12.10.20
Tickets Wildniß Barbara Mush, Sonja vom Brocke, Daniela Danz und Barbara Juch in Lesung und Gespräch in Berlin

Wildniß Barbara Mush Sonja vom Brocke, Daniela Danz und Barbara Juch in Lesung und Gespräch 12.10.20 in Berlin, Literarisches Colloquium Berlin e.V.

Montag 12.10.20
Einlass: 18:30, Beginn: 19:30
Literarisches Colloquium Berlin e.V., Am Sandwerder 5, 14109 Berlin

Tickets zu Wildniß Barbara Mush Berlin


Informationen

Sonja vom Brocke, Daniela Danz und Barbara Juch in Lesung und Gespräch

Moderation: Beate Tröger

Vor Ort im Veranstaltungssaal 

 

In Sonja vom Brockes neuem Gedichtband »mush« (kookbooks, 2020) befinden sich Theorien, Gemälde, Technologien und Körperteile von Pflanzen, Menschen und Tieren in ständig interagierender Metamorphose, im „Nicht-Nist“, im „mush“, dem Mansch, zu dem eine Raupe zerläuft, bevor sie Schmetterling wird. Zwischen Ovid und body horror entstehen so „Gruftbraut“, „Chitinwimpern“, „Schlundkraut“ und neue, temporäre Kreaturen, die vielleicht körperlicher sind als wir selbst. Daniela Danz fasst mit Hölderlins »Wildniß« in ihrem gleichnamigen Band (Wallstein, 2020) alle Facetten des Phänomens ein: die menschliche Verwilderung der Natur, das Bedürfnis nach Sehnsucht und Ursprünglichkeit und die Verlotterung der politischen Kultur. Sie erfindet die lyrische Form der Kaskade für einen Rhythmus aus Stocken und Sammeln, und zeigt in der „Wildnis der Rede“ u.a. die geistigen Verwirrungen und hemmenden Nöte, die Kali- und Braunkohleabbau, Atomkraft, aber auch kulturelle Zerstörungen hinterlassen haben. Die Texte in Barbara Juchs Debüt »Barbara« (Verlagshaus Berlin, 2020) sind lakonische Notate, die die Leserin sowohl in die Enge als auch Weite des Kärntner Landes führen und nicht nur das selten behandelte Thema des Sports aufgreifen, sondern immer auch unausgesprochen den problematischen Heimatbegriff befragen. Natur und Körper, das Fließende und das Vergängliche: die drei Autorinnen verbindet, dass sie diese poetischen Grundtopoi eigen und mit sehr gegenwärtigen Sprachverortungen neu bearbeiten.

Eintritt 8 € / 5 €



Informationen zum Besuch unserer Veranstaltungen

  • Tickets können Sie ab dem 28. September bzw. 1. Oktober 2020, 12 Uhr ausschließlich online auf www.lcb.de sowie unter tickets.lcb.de/produkte erwerben. Eine Abendkasse können wir bis auf Weiteres leider nicht anbieten.
  • Ausgewählte Events werden auch im Livestream auf unserer Webseite zu sehen sein.
  • Für alle Abende im Veranstaltungssaal sind 40 Tickets im Verkauf.
  • Im Haus (Sitzplatz ausgenommen) besteht Maskenpflicht.
  • Bitte beachten Sie die geltenden Mindestabstände. Drinnen sind die Sitzplätze mit Stühlen markiert: Die Positionen dürfen nicht verändert werden.
  • Leider können wir keine Speisen anbieten und Wein nur in Bechern sowie andere Getränke nur in Flaschen ausgeben.